Birnbaum-Pflege – 06.04.2019

Das Naturdenkmal in der Hart

Der Birnbaum

Am östlichen Rand der Gemarkungsgrenze von Heiningen steht ein stattlicher Birnenbaum. In der Hart, direkt am Feldweg von Heiningen nach Cottenweiler. Der Baum ist ein Naturdenkmal! Bei einem Stammumfang von 260 cm kann sein Alter auf ca. 130 Jahre geschätzt werden. Er trägt kleine Mostbirnen, die Sorte ist leider nicht bekannt.

Das Flurstück, auf dem der Birnenbaum steht, wird auch „Hommel“-Hart genannt. Es gehörte bis vor einigen Jahren noch der Stadt Backnang. Die Nutzung stand einem Heininger Landwirt zu, als Ausgleich für die Hommel-(Farren, Zuchtbullen) Haltung.

 

Samstag, 06. April 2019

Task Force Nature entwildert Naturdenkmal

Eine sorgfältig auserwählte, elitäre Gruppe an OGV Task Force Nature Mitgliedern trafen sich am frühen Samstagnachmittag. Wohl gestärkt nach dem Mittagessen und mit allem notwendigen Werkzeug ausgestattet. Das war auch nötig, denn die Aufgabe war anspruchsvoll – aber machbar!

So wurde unterhalb des Birenbaums in der Hart diverse Gewächse, die dort eigentlich nicht hingehören, entfernt – dem Birenbaum mehr Raum gegeben! Nun steht der Birenbaum wieder in seiner vollständigen Schönheit da und blickt gen Heiningen!

Auf die nächsten 130 Jahre!

Category

Nartur begreifen!, Unser Obst- und Gartenbauverein, Wissen weitergeben

Tags

Birnbaum-Pflege, Heiningen Maubach Waldrems, Obst- und Gartenbauverein, Task Force Nature

Date published

5. April 2019