Mit der Sense mähen – 07.09.2019

Wer macht denn sowas?

MIT DER SENSE MÄHEN

Mit der Sense mähen, das macht doch heute keiner mehr – oder?
DOCH: wir vom OGV!

Es sollte ein „Versuchsballon“ werden, mal sehen, ob überhaupt jemand kommt… Und dann haben sich am frühen Samstagmorgen, genauer gesagt schon um 8 Uhr insgesamt 14 Interessierte in Heiningen versammelt!
Das alte Thema sensenmähen doch ein Thema für die Zukunft?
Als Trockenübung wurden verschiedene Sensentypen mit ihren Einsatzzwecken vorgestellt.

Zur Praxis ging auf eine Wiese in der Hart. Übrigens liegt diese Wiese gegenüber dem dort schön gelegenen und unter Naturdenkmal stehenden Birnbaum. Dem Birnbaum haben wir im Frühjahr neue Geltung verschafft, indem wir das darunter wuchernde Gestrüpp entfernt haben – Ihr erinnert Euch?

Zum Start durfte jeder einfach einmal darauf los mähen. Mit mäßigem Erfolg… Dann wurde erklärt, auf was beim Mähen mit der Sense alles zu achten ist.

Auf großes Interesse ist das Thema „Sense dengeln / schärfen“ gestoßen. Direkt vor Ort konnten wir mitgebrachte Sensen dengeln und natürlich auch mit dem Wetzstein schärfen.

Dass das Schaffen hungrig macht, hatten wir geahnt. Bei leckeren Brezeln konnte man sich stärken, um dann mit neuem Elan sich erneut ans Werk zu machen…

Zum Abschluss wurden noch Tipps beim Mähen um Bäume weitergegeben, da heute kaum noch jemand komplette Wiesen mit der Sense mäht. Aber mit etwas Übung ist man mit der Sense so schnell wie mit dem motorisierten Bruder UND man hat etwas für den Körper getan!

Nach rund 2 Stunden hatten alle bei lockerer Stimmung etwas gelernt und sind hoch motiviert, das Gelernte auch einzusetzen – wir sind gespannt!

Category

Nartur begreifen!, Presse, Unser Obst- und Gartenbauverein, Veranstaltungen, Wissen weitergeben

Tags

Date published

8. September 2019