Jugend forschd: Wie leben Tiere im Wald? – 04.05.2019

Jugend forschd – Samstag 04. Mai 2019

Gemeinsam mit einer Jägerin erleben wir unseren Wald und Wildtiere

Vorhersage Regen: Mist! Für 10 Familien gibt es jedoch kein schlechtes Wetter! Alle sind am Start. Bei Maubach oberhalb der Kläranlage im Wald. Erwartet werden wir von Jägerin & Pädagogin Julia Hönig. Sie hat einige Tiere dabei, wenn auch „nur“ ausgestopft. Dafür können diese in Ruhe angeschaut und sogar gestreichelt werden, ohne dass jemand gebissen wird!

Dann ging es los. Zuerst am Wald entlang, dann den kleinen Pfad durch den Wald hinunter zur Räuberhöhle. Der Ausgang soll am Altar der Backnanger Kirche oben am Bahnhof gewesen sein. Damals…

Auf dem Weg zurück wanderten wir durch das kleine Flussbett. Es ging sprichwörtlich über Stock & Stein. Auch ein tolles Erlebnis für die kleinen & großen Kinder. Dann ein Wildschwein. Zum Glück nicht echt! Auf dem weiteren Weg haben wir wohl einige Waldtiere übersehen, verriet uns Julia Hönig. Sie hat diese nämlich gesehen! Also zurück und gaaanz genau hinsehen. Tatsächlich, da waren vier Tiere im Wald und beobachteten uns, wie wir fröhlich und ehrlichgesagt auch ziemlich lärmend über den Weg marschiert sind. Also Mund zu und Augen auf im Wald!

Nach etwas mehr als 2 Stunden waren wir dann zurück am großen Anhänger mit weiteren Tieren. Und es gab reichlich Info-Material. Pünktlich zum Ende der Veranstaltung hat es dann noch aufgehört zu regnen. Aber das war uns dann egal, denn durchnässt waren wir zu diesem Zeitpunkt eh schon!

Mit vielen tollen Wald-Eindrücken ging es nach Hause!

Vielen Dank Julia 🙂

Category

Ausflug, Nartur begreifen!, Unser Obst- und Gartenbauverein, Veranstaltungen, Voll Kultur, Wissen weitergeben

Tags

Heiningen Maubach Waldrems, Jägerin, Jugend forschd, Jugendarbeit, Julia Hönig, Obst- und Gartenbauverein, Öffentlichkeitsarbeit, Tiere im Wald, Wald, Wissen weitergeben

Date published

4. Mai 2019